Heimwerker Gerüste

Private Gerüste kaufen: Was Du dazu wissen musst

Du willst die Fassade Deines Hauses streichen, die Dachrinne säubern oder Dämmarbeiten durchführen? Dann erleichtert Dir ein Gerüst die Arbeit oder ist sogar zwingend notwendig. Hier erfährst Du, was beim Kauf und Aufstellen von privaten Gerüsten wichtig ist.

Was kostet ein privates Gerüst?

Wie viel Geld Du für das Gerüst investierst, hängt von verschiedenen Punkten ab: Rollgerüste sind eine vergleichsweise günstige Alternative, eignen sich aber nicht für jeden Zweck. Auch das Material ist entscheidend: Stahl ist günstiger als Alu, aber auch deutlich schwerer - das solltest Du für den Aufbau bedenken. Alu ist ein leichteres Material, aber auch teurer.

Außerdem ist die Größe ausschlaggebend und die bereits angesprochene Form des Hauses: Je komplizierter die Konstruktion, desto teurer kann das Gerüst werden. Willst Du ein Gerüst mieten, unterscheiden sich die Kosten auch je nach Jahreszeit und Region: In großen Städten sind die Preise oft höher als auf dem Land - und wenn Gerüstbauer und -verleiher im Frühling und Sommer stark gefragt sind, treibt das die Preise in die Höhe. Informiere Dich am besten bei einem Gerüsthändler wie uns, was ein Gerüst nach Deinen Vorstellungen kostet und hole mehrere Angebote zum Vergleich ein.

Wähle Dein Anwendungsbereich:


Gerüst für private Projekte: Kaufen oder leihen?

Ob Kauf oder Miete bei einem privaten Gerüst mehr Sinn macht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Brauchst Du das Gerüst nur für einen einmaligen Zweck, denkst Du vielleicht eher an eine Miete - hierbei solltest Du allerdings im Hinterkopf haben, dass sich Bauarbeiten oft verzögern. Mietest Du das Gerüst zum Beispiel für vier Wochen und um Ende dauern die Arbeiten doch drei Monate, dann wird es schnell teuer. Außerdem kann es zu Problemen kommen, wenn Du das Gerüst eigentlich an den Verleiher zurückgeben musst, Dein Projekt aber noch lange nicht abgeschlossen ist.

Realisierst Du öfter Handwerkerprojekte an Deinem Haus, kann der Kauf eines privaten Gerüsts eine gute Alternative sein. So bist Du unabhängiger, kannst das Gerüst jederzeit auf- und wieder abbauen und hast volle Flexibilität. Ein weiterer Vorteil: Kaufst Du ein qualitativ hochwertiges Gerüst, kannst Du es später zu einem guten Preis weiterverkaufen. Denn Gerüste gelten als relativ wertstabil und haben in der Regel einen hohen Weiterverkaufswert.

Privates Gerüst neu oder gebraucht kaufen?

Natürlich kannst Du auch selbst ein gebrauchtes Gerüst kaufen. Hierbei ist es wichtig, dass Du auf Qualität achtest und sicherstellst, dass das Gerüst noch in einem guten Zustand ist. Musst Du nach dem Kauf die Böden austauschen, weil sie nicht mehr sicher sind, dann geht das schnell ins Geld. Du findest gebrauchte Gerüste auch bei Fachhändlern, so kannst Du sicher sein, dass die Qualität stimmt.

Ein neues Gerüst hat den Vorteil, dass Du Dir um eventuelle Verschleißerscheinungen und Mängel keine Gedanken machen brauchst. Und wie schon gesagt: Willst Du es später weiterverkaufen, kannst Du es für einen guten Preis tun - hier kann sich der Neukauf also auszahlen. Auch beim Kauf eines neuen Gerüsts solltest Du unbedingt zu einem vertrauenswürdigen Fachhändler gehen: Gerade wenn Du viel Geld investierst, sollte natürlich die Qualität stimmen, damit Du Dich später nicht ärgerst - und natürlich, damit Du mögliche Unfallrisiken minimierst.

Wähle das passende Gerüst für dein Bauvorhaben:

Gebrauchtes Gerüst kaufen bei Rolle Gerüsthandel

Gebrauchte Gerüste

Gebrauchte Gerüste namhafter Hersteller wie Layher, Plettac, Assco, Alfix, MJ Gerüst uvm. als Alugerüst oder Stahlgerüst.

Neues Gerüst kaufen bei Rolle Gerüsthandel

Blizzard Gerüstsysteme

Neue Blizzard Gerüstbauteile zum Top Preis-Leistungs-Verhältnis. Verschiedene Gerüstsysteme, für jede Anforderung gewappnet. Überzeuge dich selbst!

Gerüst privat aufstellen - geht das so einfach?

Grundsätzlich kannst Du als Hausbesitzer oder Bauherr selbst ein Gerüst aufstellen. Was Du dabei beachten musst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei kleineren Arbeiten ist ein Rollgerüst eine gute und flexible Lösung. Steht dieses nur auf Deinem Gelände und nur Du selbst arbeitet auf dem Gerüst, sind keine weiteren Genehmigungen nötig.

Anders sieht es aus, wenn Du ein festes Baugerüst aufstellst, das länger im Einsatz ist und auch einen öffentlichen Bereich betrifft. Steht das Gerüst auf dem Gehweg, brauchst Du eine Genehmigung für den Aufbau. Diese bekommst Du beim Ordnungsamt Deiner Stadt. Dafür musst Du einen detaillierten Plan erstellen, der die Fläche zeigt, auf der das Gerüst stehen wird. Die Kosten für die Genehmigung unterscheiden sich je nach Stadt und Größe Deines Gerüsts.

Info-Guide für Heimwerker

Finde das passende Gerüst für dein Bauprojekt mit unserem Gerüst-Ratgeber. Hier bekommst du die wichtigsten Informationen zu Anwendungsbereichen, Gerüstarten, Gerüst-Arbeitshöhen, Vorschriften etc. einfach erklärt.

Auch beim privaten Gerüst: Abnahme vom Profi

Wenn Du selbst ein Gerüst aufstellst, bist Du immer in der Haftung. Das gilt für Handwerker, die sich auf dem Gerüst verletzen oder auch Passanten, die am Gerüst vorbeigehen und möglicherweise zu Schaden kommen. Wichtig ist es deshalb, dass Dein Gerüst von einem Profi abnehmen lässt. Dafür gibt es sogenannte befähigte Personen, die sich das Gerüst nach dem Aufbau fachkundig ansehen und überprüften, ob alle Sicherheitsvorschriften eingehalten sind. Am Ende wird ein Prüfbericht der Gerüstabnahme gut sichtbar am Gerüst befestigt. Erst nach dieser Gerüstabnahme kommt eine Versicherung bei Unfällen auch für den Schaden auf.

Apropos Versicherung: Wenn Du das Gerüst an einem bewohnten Haus aufstellst, ist es wichtig, das auch der Hausratversicherung mitzuteilen. Es kann sein, dass die Versicherungsprämie für den Zeitraum der Bauarbeiten erhöht wird - aber nur dann bist du weiterhin versichert, wenn sich zum Beispiel Einbrecher über das Gerüst Zugang zum Haus verschaffen.

Gebrauchtes Gerüst kaufen bei Rolle Gerüsthandel

Gerüst Aufbau

Folgendes sollst du während des Gerüstaufbaues beachten, wir klären auf.

Neues Gerüst kaufen bei Rolle Gerüsthandel

Arbeiten auf einem Rollgerüst

Bei der Verwendung von Rollgerüsten solltest du die folgenden 10 Punkte beachten!

Quadratmeterzahl fürs private Gerüst berechnen

Ob Kauf oder Miete: Stellst Du ein privates Gerüst auf, musst Du natürlich wissen, wie groß es sein soll. Rollgerüste kannst Du flexibel verschieben, hier ist in erster Linie die benötigte Höhe entscheidend. Beim Aufbau eines Baugerüsts ist die Quadratmeterzahl das ausschlaggebende Kriterium, das auch die Kosten beeinflusst. Um die benötigte Fläche zu berechnen, misst Du die Höhe des Hauses bis zur Dachrinne und multiplizierst sie mit der Breite des Hauses.

Komplizierter wird es natürlich, wenn Dein Haus verwinkelt ist oder es zum Beispiel einen Anbau gibt. Hier solltest Du exakt messen oder auf einen Gerüstbauer zurückgreifen, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Unsere Mitarbeiter berechnen auch gerne, anhand deiner Baupläne, das passende Gerüst.

In nur 5 schritten zum maßgeschniderten gerüst

Was beim Aufbau des privaten Gerüsts zu beachten ist

Der Gerüst-Aufbau ist im Kauf allerdings in der Regel nicht enthalten, sodass Du jetzt selbst gefragt bist. Das genaue Vorgehen unterscheidet sich von Gerüst zu Gerüst, aber ein paar Faktoren sind immer wichtig: Der Boden muss tragfähig und möglichst eben sein - ansonsten musst Du hier für einen Ausgleich sorgen.

Es geht beim Aufbau um Fußspindeln, Diagonalbefestigungen, Rückengeländer und Böden, Du musst einen Durchstieg mit Leiter auf jeder Etage einplanen. Zur Sicherheit ist es unbedingt erforderlich, das Gerüst ausreichend an der Hauswand zu befestigen. All das machst Du anhand Deiner Anleitung - am Ende lässt Du bei der Abnahme durch den Experten checken, dass alles richtig sitzt und steht. Dann ist Dein privates Gerüst einsatzbereit und Dein Projekt kann starten!

Fragen oder individuelles Angebot?

Du erreichst uns von Montag bis Donnerstag zwischen 8.00 Uhr und 16.30 Uhr sowie freitags bis 15.00 Uhr unter der 08225 3090870, per Mail an info@rolle-gerueste.de oder bequem über unser Kontaktformular.

Jetzt Dein individuelles Angebot einholen und Geld sparen!
Bis zu 100.000 m² Gerüste direkt am Lager
Deutsche Gerüsthersteller
Top Preis-Leistungs-Verhältnis
Profiberatung
**Hinweis: Gemäß der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung/ allgemeinen Bauartgenehmigung Nr. Z-8.1-974 vom Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin, dürfen die in Tabelle 1 aufgeführten Gerüstteile des Rolle Blizzard S70 Gerüstes, mit Gerüstteilen des Layher Blitzgerüstes 70S, gemäß deren Zulassung Nr. Z-8.1-16.2 verwendet werden. Rolle Gerüstvertrieb e. K steht in keiner Geschäftsbeziehung mit der Wilhelm Layher GmbH & Co KG. Bei Artikeln mit (*) ist das Zulassungsverfahren beim Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin beantragt. Es kann vorkommen, dass Gerüstteile keine Kennzeichnung bzw. keine Zulassung haben. Ein Einsatz dieser Gerüstteile ist möglich, wenn im Einzelfall zuvor eine baurechtliche Zustimmung eingeholt wird.
0176 - 87 95 24 15
0176 - 87 95 24 15
08225 - 30 90 87 0