Gerüstteile Namen

  • 5. Februar 2020

Gerüstteile und Gerüstmaterial auf einen Blick

Du möchtest Gerüstteile kaufen, doch bist mit dem Thema etwas überfordert? Kein Wunder, es gibt eine Menge Gerüstzubehör auf dem Markt. Je nach Gerüsthersteller und Gerüstgruppe kommen da unzählige Einzelteile zusammen. Du kannst bei jedem Hersteller eine Liste erhalten, doch was sind das für Gerüsteile, welche sind am wichtigsten und wie heißen die verschiedenen Gerüsteile? Wir klären auf!

Grundbauteile im Gerüstbau

Um ein Rahmengerüst (Layher Gerüst, Alfix, Assco, MJ Gerüst, Blizzard Gerüst) aufzubauen, benötigt man grundgenommen 13 Gerüstteile, diese wären:

  • Fußspindel
  • Stellrahmen
  • Geländer
  • Diagonale
  • Bordbrett
  • Stirnbordbrett
  • Geländerpfosten
  • Normalkupplung
Layher Kompatible Gerüstteile zu Top Preisen, überzeuge dich gleich selber!

Vor jedem Gerüstaufbau müssen alle Gerüstteile auf ihre Beschaffenheit geprüft werden. Nicht zu vermeiden sind Verschleiß durch die Belastung von Witterung, Montagefehlern und Lastenaufnahme. Defekte oder gebrauchte Gerüstteile lassen sich da schnell gegen neue austauschen.

In unserem kostenlosen Whitepaper (hier herunterladen) fassen wir die wichtigsten Gerüstteile zusammen inkl. kurzer Erklärung und anschaulicher Grafik.

Absturzsicherung bei Gerüstbauarbeiten

Zu beachten ist hier auch die TRBS 2121-1. Die besagt nämlich, dass bei Gerüstbauarbeiten mindestens ein einteiliger Seitenschutz oder ein Montagesicherheitsgeländer (MSG) verwendet werden muss. Je nach Hersteller und Gerüstsystem finden sich mittlerweile etliche MSG – ob teleskopierbar, als festverbautes Element wie bei der Firma Peri oder als eine Art Doppelgeländer mit Montageplatten der Firma Blizzard Gerüst. Doch aufgepasst, dieses entfällt, wenn beispielsweise Balkone, Erker oder andere besondere Gegebenheiten wie Hänge- oder Raumgerüste die Maßnahme der Absturzsicherung nicht ermöglichen. Dann ist der Einsatz eines PSAgA (persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) erforderlich.

Gerüstteile kaufen | Was muss ich beachten, wenn ich Gerüstteile kaufen möchte?

Ob du nun dein bestehendes Gerüstsystem mit weiteren Gerüstteile erweitern möchtest oder ob du dir ein neues Gerüst anschaffst, beachten solltest du Folgendes vor dem Kauf:

  • Von welchem Hersteller stammen meine bisherigen Gerüstteile? 
  • Benötige ich Sonderbauteile
  • Sind die Gerüsteinzelteile später bei Bedarf erweiterbar? 
  • Haben die Gerüstteile eine bauaufsichtliche Zulassung?
  • Sind die Gerüstteile mit meinem bisherigen Gerüstsystem verbaubar?
  • Kaufe ich neues oder gebrauchtes Gerüstzubehör?
  • Kann ich nach Gebrauch die Gerüstteile wieder verkaufen?
  • Wann benötige ich ein Gerüstnetz?

Jetzt rausfinden, welcher Gerüsttyp du bist!

Gerüst-Neuling

Ich kenne mich nicht aus und benötige eine kostenlose und unverbindliche Beratung.

Gerüst-Fragende

Bitte erstelle mir ein kostenloses und Angebot nach meinen Bauplänen/ Maßen.

Gerüst-Experte

Ich weiß, welche Gerüstteile ich benötige und möchte die gleich Online bestellen.

Elena

Über die Autorin: Elena

Elena Burgardt ist bereits seit 2016 im Bereich Online Marketing bei der Firma Rolle Gerüstvertrieb e.K. tätig. Da Schreiben eine Leidenschaft von Elena ist, übernahm Sie vor zwei Jahren den Gerüstblog und begeistert mit Ihren Beiträgen und Recherchen unterschiedliche Personengruppen.
Alle Beiträge von Elena →

Auch interessant: Unsere neuesten Artikel