Dachrinnenreinigung: schnell & einfach selber gemacht

Wenn das Regenwasser nicht über die Rinne abfließen kann, kommt es nicht selten zu Schäden am Gebäude. Das Wasser läuft dann an der Hauswand entlang und löst mit der Zeit den Putz. Aufgestautes Wasser dehnt sich bei Frost aus, und es kann sogar das Fallrohr ernsthaft beschädigen. Das überlaufende Wasser bildet im Winter Eiszapfen, welche Bewohner und Passanten gefährden. Um derartige Folgen zu verhindern, sollte der Hausherr regelmäßig eine Dachrinnenreinigung vornehmen. Experten empfehlen mindestens eine Sichtkontrolle alle sechs Monate.

Was benötige ich für eine Dachrinnenreinigung?

Die Dachrinne dient der Entwässerung des Hausdachs. In ihr sammelt sich das Regenwasser, das an den Dachpfannen herunterläuft. So gelangt es nicht auf die Hauswand oder den Boden, wo Wasserschäden entstehen. Eine regelmäßige Reinigung sorgt für eine einwandfreie Funktion der Rinne. Denn schon in kurzer Zeit lagern sich Laub, Zweige, Moos, sogar Vogelnester vom Dach hier ab. Das führt zu Verstopfungen und zu einem Überlauf des Regenwassers. Um die Dachrinne zu reinigen, brauchst du folgende Materialien:

  • Eine kleine Schaufel, etwa so breit wie die Rinne, oder eine Pflanz- bzw. Speis-Kelle
  • Für den Abraum aus der Regenrinne einen Eimer oder einen ähnlichen Behälter 
  • Handbesen
  • Eine lange Leiter
  • Je nach Arbeitssituation ein Fassaden- oder Rollgerüst

Grafik von Materialien

Beginne mit der Dachrinnenreinigung

Das System aus Fallrohr und Dachrinne ist leider störungsanfällig. Laub und Zweige in Verbindung mit Moos stauen oft das abfließende Wasser. Dann sollte der Eigentümer bald eine Dachrinnenreinigung durchführen. Besonders im Spätherbst, wenn Laubfall nicht mehr zu erwarten ist, solltest du die Wartungsarbeiten durchführen. Wenn nämlich das feuchte Laub über eine längere Zeit in der Rinne bleibt, kann es in das Fallrohr rutschen und den Durchfluss verstopfen.

Zunächst vergewissert sich der Heimwerker, dass die Leiter über einen festen Stand verfügt. Der Boden darf nicht nachgeben, unter Umständen hilft ein Brett, das unter die Leiter gelegt wird. Mit einer kleinen Schaufel entfernt man die Ablagerungen aus der Rinne und gibt sie in den Behälter. Der Handel bietet auch manuelle Dachreiniger an, die mit einer Bürste ausgestattet sind. Zusätzlich verfügen die Geräte über eine Teleskop-Verlängerung, mit der sich dein Arbeitsbereich deutlich vergrößert. Die Aufstiegshilfe muss dann nicht so oft umgestellt werden. 

Die angelehnte Leiter sollte den Arbeitsbereich in der Höhe um wenigstens einen Meter überragen. Ein Helfer kann das Ganze von unten absichern. Du vermeidest Unfälle, wenn du dich nicht zu weit zur Seite lehnst. Wenn die Armlänge nicht ausreicht, stelle die Leiter besser mehrmals um.

Dachrinnen Reinigung

Auch das Fallrohr kontrollieren

Zunächst mit Eimer und Kelle die Leiter hinaufsteigen, allen groben Schmutz und das Laub zusammenschieben und in den Behälter befördern. Immer vom Fallrohr weg arbeiten, damit das Material nicht in den Abfluss gelangen kann. Wenn der grobe Schmutz entfernt ist, erledigt der Handbesen die Feinarbeit. Auch die restlichen Ablagerungen zusammenkehren, in den Behälter geben und die Abfälle mit dem Grünschnitt entsorgen.

Auch des Fallrohr verdient die Aufmerksamkeit des Hausbesitzers. Mit einem Gartenschlauch oder Wassereimer prüft er seine Durchlässigkeit und den Durchfluss. Treten Zweifel an der Funktionsfähigkeit auf, hilft eine Rohrreinigunsspirale. Sie wird oben möglichst gerade ins Fallrohr eingeführt, damit man den Ablauf nicht beschädigt, und dann mehrmals um ihre eigene Achse gedreht. Die Spirale sollte das untere Ende des Fallrohrs erreichen, damit der gelöste Abraum in die Kanalisation gelangt. Das Werkzeug löst beim Drehen Verstopfungen, die dann mit Wasser ausgespühlt werden.

Aber nicht nur die manuelle Methode ist eine Möglichkeit, die Dachrinne in einem guten Zustand zu halten. Inzwischen bieten verschiedene Hersteller Aufsätze für Hochdruckreiniger oder Laubbläser an, mit denen du ebenfalls die Dachrinne reinigen kannst. Diese elektrischen Geräte erreichen eine höhere Reinigungsleistung und versprechen ein effizienteres Arbeiten. Für eine Reinigung mit Hilfe einer Leiter sind sie aber nicht zu empfehlen. Denn der Handwerker kann unter Umständen Probleme mit der Balance bekommen. Schließlich sind die Werkzeuge doch relativ schwer und auf einer Leiter schlecht zu bedienen. 

Dachrinne reinigen

Welches Gerüst für die Dachrinnenreinigung?

Eine sinnvolle Alternative bei der Reinigung von Dachrinnen sind Gerüstkonstruktionen. Mit einem Fassadengerüst etwa hat der Handwerker jederzeit einen festen Stand, auch mit relativ unhandlichen Geräten. Auf dem Gerüst ist er immer flexibel, kann sich hin und her bewegen, ohne auf die Balance achten zu müssen. Die Gerüstkonstruktion wird an der Hauswand befestigt und bietet so die größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten.

Wer nun einwenden will, ein kompletter Gerüstaufbau sei für ein bisschen Laub doch ein etwas überzogener Aufwand, sei an die Schäden erinnert, die durch einen Überlauf an der Hauswand entstehen können. Außerdem gibt es Arbeitssituationen, die für einen Laien nur schwer kontrollierbar sind. Je höher die Lage der Dachrinnen, umso riskanter das Agieren auf einer Leiter. Die fixierte Gerüstkonstruktion aber sorgt auf jeden Fall für die nötige Sicherheit bei der Dachrinnenreinigung. Eventuell könnte man im Zuge dessen gleich die Fenster und Rollläden reinigen oder andere Wartungsarbeiten am Haus durchführen.

Dachrinne reinigen mit Rollgerüst

Flexibles Arbeiten mit fahrbaren Arbeitsbühnen

Ein Kompromiss zwischen einer Leiter und dem Fassadengerüst ist das Rollgerüst, auch Fahrgerüst genannt. Es bietet dem Heimwerker ein flexibles Arbeiten, auch wenn die oben genannten Elektrowerkzeuge zum Einsatz kommen. Auf den Gerüstebenen steht er jederzeit sicher, auch wenn er mit schweren Werkzeugen hantiert.

Die fahrbaren Arbeitsbühnen sind zudem ähnlich flexibel wie eine Leiter. Der Hausbesitzer kann sie ein Stück weiter aufstellen, wenn ein bestimmter Abschnitt der Dachrinne gereinigt wurde. So arbeitet er nach und nach die gesamte Rinne ab, und verfügt jederzeit über einen verlässlichen Arbeitsbereich.

Auswahl unserer Rollgerüste

Oft gestellte Fragen

Experten empfehlen eine Sichtkontrolle alle 6 Monate. Je nachdem wie stark deine Dachrinne dann verschmutzt ist, wird die Reinigung der Dachrinne empfohlen.

Am besten im Spätherbst, nachdem das Laub abgefallen ist.

Am besten prüfst du das mit einem Gartenschlauch, indem du Wasser durch das Rohr laufen lässt.

In unserem Shop kannst du 24/7 stressfrei einkaufen. Wir haben vorgefertigte Gerüstpakete oder du stellst dir kostenfrei dein Wunschgerüst zusammen. Frage gleich bei uns an!

Entdecke unsere Gerüstpakete & Einzelteile zum sofort kaufen.

Entdecke unsere fertigen Rollgerüste & Einzelteile zum sofort kaufen.

Entdecke unsere Gerüstpakete & Einzelteile zum sofort kaufen.

Entdecke unsere fertigen Rollgerüste & Einzelteile zum sofort kaufen.

Elena Burgardt

Autorenbox

Elena Burgardt ist eine erfahrene Expertin im Bereich Gerüstbau und Sicherheit. Sie verfügt über umfangreiches Wissen in der Planung, Konstruktion und Inspektion von Gerüsten für verschiedene Anwendungen. Elena teilt ihr Fachwissen gerne durch das Schreiben informativer Artikel und Beiträge im Bereich Gerüst. Sie ist bestrebt, Lesern fundierte Informationen und nützliche Ratschläge zu bieten, um die richtigen Entscheidungen bei Gerüstprojekten zu treffen und die Sicherheit zu gewährleisten.

Gerüst-Blog

Hast du Fragen zu unseren Beiträgen oder möchtest eine Beratung?

📞 Servicehotline

Fragen zu unseren Produkten oder dem Bestellvorgang? Unser Service Team steht dir von Mo - Do von 08:00 - 16:30 Uhr und am Fr bis 15:00 Uhr.

08225 3090870

💬 FAQ

Du hast Fragen zu unserem Sortiment, zum Versand oder zu den Zahlungsmöglichkeiten? Wir haben Antworten. Hier findest du unsere FAQ´s.

Zu den FAQs