Direkt anrufen: 0 82 25 - 30 90 87 0
E-Mail senden: info@rolle-gerueste.de

Montagesicherungsgeländer entspricht TRBS 22.07.2019 08:00

Jettingen-Scheppach (ABZ). – Seit Februar diesen Jahres besagen die technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) 2121-1, dass auf der obersten ungesicherten Gerüstlage für den Horizontaltransport von Gerüstteilen (bei durchgehender Gerüstflucht) mindestens ein einteiliger Seitenschutz oder ein Montagesicherheitsgeländer (MSG) zu verwenden ist. Darauf weist Manfred Rolle von der Firma Rolle Gerüstsysteme hin. Bei Nichtbeachtung liege das gesamte Haftungsrisiko beim Gerüstbauunternehmen, so der Inhaber des Unternehmens. Wie gefährlich der Auf- und Abbau eines Gerüstes sein kann, weiß der ehemalige Gerüstbauer nur zu gut. "Kurz nicht aufgepasst und schon passieren gravierende Unfälle", so Rolle. Daher hätten er und seine Mitarbeiter die neue Verordnung willkommen geheißen. Für das Unternehmen Rolle Gerüstsysteme habe die Sicherheit beim Auf- und Abbau eines Gerüstes schon immer eine große Rolle gespielt. "Daher haben wir ein Montagesicherheitsgeländer entwickelt, dass von vornherein einen zweiteiligen Seitenschutz bietet," so der Gerüsthersteller weiter. In erster Linie sei es ihm wichtig, die Gerüstbauunternehmen zu unterstützen, die mit dem MSG täglich umgehen müssen. Daher hätte bei der Entwicklung neben der Sicherheit ein schneller Auf- und Abbau des Seitenschutzes im Vordergrund gestanden. Rolle Gerüstsysteme habe ein MSG entwickelt, dass der Gerüstersteller schon aus der Praxis kennt. Er müsse nicht auf neue Techniken umstellen. Das Blizzard S-70 MSG bestehe aus feuerverzinkten Montageplatten und einem leichten Vorlaufgeländer aus Aluminium.

Die Montageplatte wird in das Knotenblech des Stellrahmens arretiert und mittels Rändelmutter am Rahmen fixiert. Im Anschluss wird der Aluminium Seitenschutz mit Hilfe von Bolzen in die Führungsschiene der Montageplatte eingehängt und werkzeuglos gesichert. "Nach dem Aufbau der MSG-gesicherten obersten Etage kann das Vorlaufgeländer mit nur wenigen Handgriffen in die nächste zu bauende Ebene umgesetzt werden", so Rolle. Die Blizzard S-70 Montageplatte könne dann in der zuletzt verwendeten Lage schnell und werkzeuglos demontiert und in den nun folgenden Gerüstlagen im Wechsel wieder verwendet werden. Dieser Vorgang werde beliebig oft und je nach Materialbestand des Kunden wiederholt. Das Blizzard S-70 MSG biete Anwendern geringen Aufwand, optimale Sicherheit sowie rückenschonendes Arbeiten, so der Hersteller. Der Erwerb werde durch die BG Bau gefördert.

(Quelle: ABZ)

Bis zu 100.000 m² Gerüste direkt am Lager
Deutsche Gerüsthersteller
Dauertiefpreise
Profiberatung