Zugänge & Treppen zu Gerüsten

  • 2. Juni 2020

Welche Möglichkeiten über einen Zugang zum Gerüst habe ich?

Die Zugänge zu den verschiedenen Arbeitsplätzen auf einem Gerüst müssen immer gegeben sein. Jedes Gerüst muss über einen Zugang zu jeder Gerüstebene verfügen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Gerüstzugänge zu ermöglichen. Es gibt einmal die Möglichkeit über den Zugang mithilfe eines Gerüstdurchstieg, über Gerüstaußenleitern oder über Treppen. Der Zugang muss sich immer innerhalb einer Belagfläche, innerhalb einer Gerüstverbreiterung in einem Gerüstfeld oder in einem Treppenturm befinden.

Der innenliegende Leitergang | Durchstieg

Der innenliegende Leitergang oder aber auch ganz einfach Durchstieg genannt, gehört zu den meist benutzten Gerüstzugängen. Durchstiege verfügen über eine Durchstiegsöffnung und eine Leiter. Durchstiege können übereinander oder aber auch versetzt angeordnet werden. Bedenke, dass nur systemgebundene Durchstiege erlaubt sind. Das bedeutet, dass du Durchstiege nur vom gleichen Hersteller oder mit einer Vermischungszulassung verwenden darfst.

Der außenliegende Leitergang | Gerüstaußenleitern

Unter einem außenliegenden Leitergang versteht man sogenannte Gerüstaußenleitern, die mit einem Anstellwinkel von 68° bis 75° außen am Gerüst angebracht werden und nur so zulässig sind. Dabei musst du achten, dass die zulässige Aufstiegshöhe von 5,00 m nicht überschritten wird. Die Gerüstaußenleiter ist gegen Verrutschen zu sichern und fest mit dem Baugerüst verbunden werden.

Beachte:
Stehen umfangreichere Arbeiten an und du musst große Mengen an Material und Werkzeuge transportieren oder beträgt die Aufstiegshöhe im Gerüst mehr als 10,00 m, so sind keine Außenleitern zulässig!

Was ist der Unterschied zwischen Gerüsttreppe und Treppenturm?

Gerüsttreppen bestehen meistens aus Aluminium und werden in das Gerüst integriert. Gerüsttreppen bieten einen bequemen Treppenaufstieg und eine sichere Erreichbarkeit jeder Gerüstebene. Die Gerüsttreppen werden beidseitig am Bauwerk verankert.

Ein Treppenturm hingegen kann alleinstehend am gewünschten Ort angebracht werden. Der Treppenturm hat meistens gegenläufige Treppen und bietet so einen komfortablen und ausreichend sicheren Treppenaufstieg und Materialtransport. Treppentürme bestehen meistens aus einem Rahmengerüst, Alu-Podesttreppen, Innen- und Außengeländern.

Wichtig:
Beachte bitte immer die Aufbau- und Verwendungsanleitung des jeweiligen Herstellers und die Verankerungspunkte der Regelausführung. Schütze darüber hinaus dein Gerüst mit einer Gerüst Versicherung

Was sind Flucht- und Ersatztreppen?

Treppentürme werden gerne als sogenannte Fluchttreppen verwendet. Diese bezeichnet man deshalb so, weil mal sie beliebig an jedem Bauwerk anbringen kann. Vor allem als Rettungsweg oder aber auch aus Gründen des Brandschutzes.

Ausführliche Informationen zum Thema „Gerüst kaufen“ findest Du in unserem Beitrag hier.

Elena

Über die Autorin: Elena

Elena Burgardt ist bereits seit 2016 im Bereich Online Marketing bei der Firma Rolle Gerüstvertrieb e.K. tätig. Da Schreiben eine Leidenschaft von Elena ist, übernahm Sie vor zwei Jahren den Gerüstblog und begeistert mit Ihren Beiträgen und Recherchen unterschiedliche Personengruppen.
Alle Beiträge von Elena →

Auch interessant: Unsere neuesten Artikel