Für Handwerker: Geld sparen durch strategischen Gerüstkauf

04.07.2024
In diesem Beitrag erfährst du, warum der Gerüstkauf bares Geld spart und wie du dein Gerüst optimal nutzen und den Wert erhalten kannst.

Langfristige Investition: Warum sich der Gerüstkauf lohnt

Als Handwerker kennst du die hohen Kosten für Gerüstmiete. Ständiges Mieten kann auf Dauer ein großes Loch in die Kasse reißen. Doch es gibt eine smarte Alternative: der Kauf eines eigenen Gerüsts. Klingt nach einer hohen Investition? Mitnichten! Langfristig betrachtet kann sich der Kauf sogar richtig lohnen.

Aktuelle Angebote:

Abschreibungsmöglichkeiten: Steuerliche Vorteile nutzen

Der Kauf eines Gerüsts bringt nicht nur finanzielle Vorteile im laufenden Betrieb, sondern auch steuerliche. Die Anschaffungskosten kannst du über die Jahre hinweg als Abschreibung geltend machen, was deine Steuerlast senkt. Lese dazu unseren spannenden Beitrag zum Thema Gerüst abschreiben und erfahre, wie eifach du dir durch den Gerüstkauf, Geld sparen kannst.

Schluss mit teuren Mieten

Regelmäßig Gerüste mieten? Das kann schnell zur Kostenfalle werden. Kaufst du dir dagegen ein eigenes Gerüst, sparst du dir diese Ausgaben auf Dauer. Klar, die Anfangsinvestition ist höher. Doch rechnest du die Mietkosten über mehrere Jahre hinweg, siehst du schnell den Vorteil des Kaufs. Mit einem eigenen Gerüst bist du unabhängig von Vermietern und hast jederzeit Zugriff darauf. Gerade bei kurzfristigen Aufträgen kann das entscheidend sein. Keine Wartezeiten, keine Kompromisse – du hast immer das passende Gerüst zur Hand.

Wiederverkaufswert: So bleibt dein Gerüst wertvoll

Ein Gerüst ist eine erhebliche Investition, die sich jedoch durch den Wiederverkaufswert amortisieren kann. Damit dein Gerüst auch nach mehreren Jahren noch einen guten Preis erzielt, sind einige Maßnahmen und Strategien notwendig.

Regelmäßige Wartung und Inspektion

Die regelmäßige Wartung deines Gerüsts ist entscheidend, um seinen Wert zu erhalten. Dazu gehört:

  • Reinigung nach jedem Einsatz: Schmutz, Betonreste und andere Ablagerungen können das Material angreifen und die Lebensdauer verkürzen. Reinige das Gerüst gründlich, um Rost und andere Schäden zu vermeiden.
  • Inspektion der Teile: Überprüfe regelmäßig alle Teile des Gerüsts auf Abnutzung, Beschädigungen und Korrosion. Ersetze beschädigte Teile sofort, um die Sicherheit zu gewährleisten und größere Schäden zu vermeiden.
  • Schmierung von beweglichen Teilen: Bewegliche Teile wie Gelenke und Kupplungen sollten regelmäßig geschmiert werden, um reibungslos zu funktionieren und vor Verschleiß geschützt zu sein.
  • Trockene Lagerung: Lagere das Gerüst an einem trockenen Ort, um Rostbildung zu vermeiden. Feuchtigkeit ist der größte Feind von Metallgerüsten.
  • Holzteile: Behandle Holzböden und andere Holzteile regelmäßig mit Holzschutzmitteln, um sie vor Feuchtigkeit und Insektenbefall zu schützen.

Durch diese Maßnahmen kannst du sicherstellen, dass dein Gerüst auch nach vielen Jahren noch einen hohen Wiederverkaufswert hat und du einen guten Preis erzielst. So wird deine Investition in ein Gerüst nicht nur durch die Nutzung, sondern auch durch den späteren Verkauf rentabel.

Beispielrechnung: Kauf vs. Miete

Nehmen wir an, du mietest ein Gerüst für 1.000 Euro pro Monat. Bei 10 Monaten Einsatz pro Jahr macht das 10.000 Euro. Kaufst du hingegen ein Gerüst für 25.000 Euro, hast du die Kosten nach 2,5 Jahren wieder drin. Danach sparst du jedes Jahr die Mietkosten – Geld, das du anderweitig investieren kannst.

Effiziente Arbeitsplanung: Zeit ist Geld

Eine gut durchdachte Arbeitsplanung ist das A und O auf jeder Baustelle. Mit einem eigenen Gerüst kannst du diese noch effizienter gestalten und so Zeit und Ressourcen sparen. Hier einige Tipps:

  • Erstelle einen detaillierten Zeitplan für jedes Projekt. Darin sollten alle Aufgaben,benötigten Materialien und Personaleinsatz genau aufgeschlüsselt sein. So behältst du stets den Überblick und vermeidest Verzögerungen.
  • Plane den Aufbau des Gerüsts so, dass es während des gesamten Projekts an der richtigen Stelle steht und unnötige Umsetzungen vermieden werden. So sparst du Zeit und Kraftaufwand.
  • Lagere alle benötigten Materialien in der Nähe des Gerüsts, um unnötige Wege und Zeitverluste zu vermeiden. So arbeiten deine Mitarbeiter effizienter und die Baustelle läuft rund.
  • Unerwartete Ereignisse können immer wieder vorkommen. Plane daher Pufferzeiten in deinen Zeitplan ein, um auf unvorhergesehene Situationen flexibel reagieren zu können.
  • Kommuniziere mit deinem Team klar und deutlich. So stellst du sicher, dass alle Aufgaben verstanden werden und jeder weiß, was zu tun ist.

Mit diesen Tipps optimierst du deine Arbeitsplanung und holst das Maximum aus deinem Gerüst heraus. So sparst du Zeit, Geld und Nerven und sorgst für zufriedene Kunden und ein erfolgreiches Unternehmen.

Großeinkauf von Materialien: Rabatte nutzen

Wenn du Materialien in großen Mengen einkaufst, kannst du oft bessere Preise und Konditionen aushandeln. Baue Partnerschaften mit Lieferanten auf, um von Rabatten und Sonderkonditionen zu profitieren. Das spart dir nicht nur Geld, sondern auch Zeit bei der Beschaffung. Profitiere von Einführungspreisen oder aber Winter- oder Sommerrabatten die der eine oder andere Lieferant manchmal anbietet.

Nachhaltige Praktiken: Kosten sparen und die Umwelt schützen

Implementiere nachhaltige Bau- und Renovierungsmethoden in deine Arbeit. So sparst du nicht nur Ressourcen, sondern schonst auch die Umwelt und kannst dies als zusätzlichen Vorteil gegenüber deinen Kunden bewerben.

Ausbildung und Weiterbildung: Immer auf dem neuesten Stand

Die Baubranche entwickelt sich ständig weiter. Mit regelmäßiger Weiterbildung bleibst du auf dem Laufenden und lernst neue, kostensparende Techniken und Technologien kennen.

Der Kauf eines Gerüsts ist eine Investition in die Zukunft deines Unternehmens. Mit strategischem Denken und klugem Management sparst du langfristig Geld und optimierst deine Abläufe. So bist du bestens gerüstet für neue Herausforderungen und den Erfolg deines Unternehmens.

Autorenbox

Elena Burgardt ist eine erfahrene Expertin im Bereich Gerüstbau und Sicherheit. Sie verfügt über umfangreiches Wissen in der Planung, Konstruktion und Inspektion von Gerüsten für verschiedene Anwendungen. Elena teilt ihr Fachwissen gerne durch das Schreiben informativer Artikel und Beiträge im Bereich Gerüst. Sie ist bestrebt, Lesern fundierte Informationen und nützliche Ratschläge zu bieten, um die richtigen Entscheidungen bei Gerüstprojekten zu treffen und die Sicherheit zu gewährleisten.

Gerüst-Blog

Hast du Fragen zu unseren Beiträgen oder möchtest eine Beratung?

📞 Servicehotline

Fragen zu unseren Produkten oder dem Bestellvorgang? Unser Service Team steht dir von Mo - Do von 08:00 - 16:30 Uhr und am Fr bis 15:00 Uhr.

08225 3090870

💬 FAQ

Du hast Fragen zu unserem Sortiment, zum Versand oder zu den Zahlungsmöglichkeiten? Wir haben Antworten. Hier findest du unsere FAQ´s.

Zu den FAQs

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5% Willkommensrabatt sichern