Alles über die Siebdruckplatte

  • 20. Juli 2020

Siebdruckplatten für den Gerüstbau

Ein Haupttragelement im Gerüstbau ist der Boden aus Sperrholzplatten. Gewicht und Festigkeit des Materials müssen dabei im richtigen Verhältnis stehen. Das Gerüst selbst soll so leicht wie möglich sein, die Sicherheit der Arbeiter darf aber nicht gefährdet werden. Birkensperrholz ist als Bodenplatte ideal, denn es besitzt hohe Biegefestigkeit, Wasserresistenz und Antirutsch-Eigenschaften. Wenn das wasserfeste Birkensperrholz mit einem Phenolfilm beschichtet wird, spricht man von Siebdruckplatten. Die Beschichtung, die im Siebdruckverfahren aufgetragen wird, schützt das Sperrholz des Gerüstes vor Feuchtigkeit, reduziert die Pilzbildung und macht die gesamte Bodenplatte abriebfester.

Siebdruckplatten im Standardformat

Standardmäßig werden Siebdruckplatten für Gerüstböden in den Formaten 1.250 x 2.500, 1.220 x 2.440, 1.500 x 2.500, 1.500 x 3.000 und 1.525 x 3.050 mm und in Dunkelbraun ausgeführt. Andere Farben sind jedoch möglich. Die verfügbaren Stärken liegen zwischen neun und einundzwanzig Millimetern. Durch die Verwendung anderer Phenolharzfilme können sowohl die Dichtigkeit als auch die Abriebfestigkeit erhöht werden. Siebdruckplatten wasserfest können selbstverständlich auch auf Maß zugeschnitten werden. Auf der Vorderseite haben sie eine glatte, wasserfeste Beschichtung, auf der Rückseite eine rutschfeste Siebdruck-Prägebeschichtung. Das Birke-Furniersperrholz beeindruckt durch Langlebigkeit und stammt in der Regel aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Wofür werden Siebdruckbodenplatten verwendet?

Siebdruckplatten geben den unterschiedlichen Projekten Robustheit und Stabilität. Durch ihre wasserfeste Verleimungsklasse BFU100 sind sie ideal für den Außenbereich, wo sie bevorzugt für den Bau von Gerüsten eingesetzt werden. Sie finden ebenso Verwendung im Bootsbau, als Anhängerböden, für Laderampen und im Fahrzeug- und Maschinenbau. Du kannst selbst entscheiden, ob die glatte oder die raue, rutschhemmende Seite (die Seite mit der Prägung) oben liegen soll.

Wasserfeste Siebdruckplatten bearbeiten

Siebdruckplatten für den Gerüstbau lassen sich durch Sägen, Fräsen oder Bohren bearbeiten. Um sie ineinanderzufügen, werden sie entweder verklebt oder verschraubt. Die Oberfläche brauchst du nicht mehr bearbeiten. Du kannst die Platten zwar zusätzlichen beschichten, wirklich notwendig ist das aber nicht.

Hochwertige Gerüstböden mit Siebdruckplatten kaufen

Siebdruckplatten als Gerüstboden kannst du bei uns Onlineshop kaufen. Wir bieten Alu-Robustböden in allen gängigen Längen von 0,73 m – 3,07 m an. Überzeuge dich jetzt selber und schau gleich mal vorbei.

Elena | Wir beraten Dich gerne!

Bei allen Fragen rund ums Thema Gerüst, sind wir gerne Dein Ansprechpartner! Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail.

Über diesen Blog

Von der Beratung bis hin zum Verkauf. Wir legen Wert auf ein ganzheitliches Konzept.

Egal ob es dabei um ein Rollgerüst, ein gebrauchtes oder neues Gerüst geht.

Wir informieren Euch und geben wissenswertes weiter im Zusammenhang mit Gerüsten.

Schon gewusst?

Falls du einen Bauplan hast, berechnen wir dir dein Gerüst gerne direkt passend zu deinem Bauplan. Schnell & unkompliziert.

Sehr geeignet vor allem für Gerüstbau-Anfänger!

Auch interessant: Unsere neuesten Artikel