Direkt anrufen: 0 82 25 - 30 90 87 0
E-Mail senden: info@rolle-gerueste.de

Wissenswertes über Gerüste 25.04.2018 09:35

Bei verschiedenen Arbeiten, die manchmal anfallen, benötigt man ein Gerüst. Nur hier stellt sich die Frage – Wann brauche ich ein Gerüste? Welche Arten von Gerüste gibt es? Kaufen oder Mieten? Im folgendem Beitrag, erläutern wir Ihnen, die Vor- und Nachteile verschiedener Gerüstarten.

Hoch hinauf?

Für verschiedene Arbeiten benötigt man aus Sicherheitsgründen, ab einer bestimmten Höhe, ein Gerüst. Es ist egal ob Sie die Arbeiten selbst ausführen oder einen Handwerker engagieren, Sicherheit geht vor. Ob Sie nun das Dach neu eindecken oder die Fassade neu streichen oder Dämmen, ein Gerüst erleichtert Ihnen die Arbeit.

Gerüst kaufen oder mieten?

Es ist ganz allein Ihnen überlassen, ob Sie ein Gerüst kaufen oder mieten. Sie sollten sich jedenfalls, vor dem Renovieren fragen, wie lange Sie das Gerüst, für Ihre Tätigkeiten benötigen. Benötigen Sie das Gerüst länger wie vier Wochen, lohnt es sich eher ein Gerüst zu kaufen. Ein gebrauchtes Gerüst bekommen Sie schon ab 1500,00 Euro. Nach getaner Arbeit können Sie das Gerüst, ganz einfach wieder verkaufen oder für die nächsten Projekte rund um Ihr Haus einlagern. Natürlich können Sie Ihr Gerüst auch eventuell an Nachbarn, Freunde oder Familie vermieten / verleihen. Es gibt aber auch Gerüsthandelsunternehmen wie z.B. die Firma Rolle Gerüstvertrieb e.K. die Ihren Kunden eine Rückkaufgarantie, für Ihre erworbenen gebrauchten Gerüste gibt. 

Welche Gerüste gibt es?

Es kommt immer darauf an, welche Arbeiten Sie ausführen möchten. Möchten Sie z.B. Ihre Fassade neu streichen, so eignet sich ein feststehendes Fassadengerüst. Für Arbeiten auf dem Dach oder Giebel gibt es spezielle Dachfanggerüste und Giebelgerüste. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf oder Miete bei Ihrem Gerüsthändler oder Gerüstbauer, über die verschiedenen Gerüstarten, dass für Ihr Vorhaben geeignet ist. Für kleinere Arbeiten rund ums Haus wie z.B. Heckenschnitt, reicht meistens, ein flexibles Fahrgerüst oder Rollgerüst. 

Sicherheit beim Aufstellen eines Gerüstes

Achten Sie bitte darauf Ihr Gerüst fachmännisch aufzustellen. Holen Sie sich Rat auf was Sie alles achten müssen. Auch wenn „NUR“ Sie auf dem Gerüst arbeiten, Sicherheit geht vor. Verschiedene Anleitungen finden Sie im Internet oder Sie fragen einen Gerüstbauer oder Gerüsthändler auf was Sie Achten müssen.

Fahrgerüste & Rollgerüste

Fahrgerüste werden auch als Rollgerüste bezeichnet. Das Rollgerüst besteht in der Regel aus Aluminium, es lässt sich in fast allen Größen verwirklichen und bietet den Vorteil mobil zu sein. Die Rollen können hierbei frei auf dem Boden stehen oder aber in einem Schienensystem laufen, welches fest im Boden verankert ist. In beiden Fällen ist eine Feststellbremse unumgänglich.

Rollgerüste werden ausschließlich aus Aluminium hergestellt. Fahrgerüste können im Innen- oder Außenbereich eingesetzt werden. Ob Arbeiten an der Fassade, Malerarbeiten, Elektrikarbeiten, Deckenarbeiten, Spachtelarbeiten oder aber für den Messebau, Fahrgerüste sind fast überall einsatzfähig.

Bis zu 40.000 m² Gerüste direkt am Lager
Deutsche Gerüsthersteller
Dauertiefpreise
Profiberatung
LiveZilla Live Chat Software
Schreiben Sie uns über WhatsApp. Klicken Sie
hier wenn Sie WhatsApp downloaden möchten
.
08225 - 30 90 87 0